Sie sind hier:
  1. Startseite ›
  2. dena-Angebote ›
  3. Contracting

Das Kompetenzzentrum Contracting für Gebäude.

Das Kompetenzzentrum Contracting für Gebäude ist eine zentrale Informationsplattform rund um das Energiesparmodell Contracting.

Energie-Contracting ist ein wirksames Instrument, um die Energieeffizienz in Gebäuden zu steigern. Contracting senkt die Energiekosten, sorgt für einen geringeren Energieverbrauch und niedrigere CO2-Emissionen. Somit ist es ein wichtiges Instrument für das Gelingen der Energiewende. Um die Contracting-Potenziale bundesweit zu erschließen, betreibt die dena mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Kompetenzzentrum Contracting für Gebäude.

Um Sie bei Ihrem Contracting-Projekt zu unterstützen, hat das dena-Kompetenzzentrum zahlreiche Praxishilfen entwickelt, die sie kostenfrei nutzen können.Öffnet externen Link in neuem Fenster Die Praxishilfen zum Contracting finden Sie hier.

In Bund, Ländern und den Kommunen geht es bspw. um die strukturierte Sanierung der Bestandsgebäude, um Energieeffizienzpotentiale zu erschließen.

Geeignete Gebäude

In Kommunen gibt es eher selten einen Energiebeauftragten, der kontinuierlich durch ein Energiemanagementsystem die Energiebilanz der Gebäude verbessert. Daher weisen die kommunalen Liegenschaften oft ein hohes Einsparpotential auf. Hilfreich für die Umsetzung eines Contracting Vorhabens sind möglichst detaillierte Angaben zu den Verbräuchen, anhand derer eine belastbare Baseline gebildet werden kann. Um interessante Angebote von Contractoren zu erhalten, sollten die jährlichen Energiekosten eine gewisse Mindesthöhe haben, nach aktuellen Markterfahrungen um 100-150.000 Euro/Jahr. Denn die Transaktionskosten eines Energiespar-Contractings (z. B. für Angebotsbearbeitung und Projektmanagement) sind vergleichsweise hoch. Sie müssen in einem angemessenen Verhältnis zum Projektumfang stehen. Gebäude mit einem hohen Energieverbrauch wie Krankenhäuser, Schwimmbäder oder große Verwaltungsgebäude eignen sich daher besonders.

Gebäudepool

Sind die Energiekosten geringer, können auch mehrere Gebäude, zum Beispiel innerhalb einer Kommune oder eines privaten Portfolios, zu einem Gebäudepool zusammengefasst werden. Die Einspargarantie wird dann nicht liegenschaftsweise, sondern für den gesamten Pool vereinbart. Häufig werden Schulen und Kindertagesstätten in einem Liegenschaftspool mit Energiespar-Contracting modernisiert.