Sie sind hier:
  1. Startseite ›
  2. Energiesparen in Kommunen ›
  3. Energie- und Klimaschutzmanagement ›
  4. Schritt 4: Ziele setzen ›
  5. Energie- und Klimaschutzprogramm

Aufstellen des Energie- und Klimaschutzprogramms

Die Ziele in den einzelnen Handlungsfeldern und die zugehörigen Umsetzungsprojekte (zum Beispiel die Sanierung eines Schulzentrums) werden im Energie- und Klimaschutzprogramm aufgelistet und dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt. Dabei müssen dann auch schon die erforderlichen Investitionsmittel und der Personalbedarf für die Realisierung dargelegt werden.

Auch für das Energie- und Klimaschutzmanagementsystem selbst sollten Ziele zur Verbesserung formuliert und mit Maßnahmen konkretisiert werden – zum Beispiel die Optimierung der Verzahnung der einzelnen Fachbereiche oder die Beschleunigung von Entscheidungsprozessen.

Auch Klimaschutzkonzepte enthalten maßnahmenorientierte Projektvorschläge – teilweise auch sehr langfristige. Die Kommune muss dann entscheiden, welche dieser Vorschläge sie in das aktuelle Energie- und Klimaschutzprogramm aufnehmen will.

Beschlussfassung durch den Gemeinderat

Mit der Bestätigung des Energie- und Klimaschutzprogramms durch den Gemeinderat einer Kommune ist der Prozess der Zielsetzung abgeschlossen. Von hier aus geht es nun zum nächsten Schritt: Opens internal link in current windowFinanzieren und Planen der Maßnahmen.


 Quelle: Fotolia