Sie sind hier:
  1. Startseite ›
  2. Praxishilfen ›
  3. Öffentlichkeitsarbeit ›
  4. Bürger & Unternehmen ›
  5. Ideen

Ideen für Bürger und Kommunen

Eine Aufgabe von Kommunen ist es, die Bevölkerung zu klimaschonendem Verhalten zu motivieren und die Menschen vor Ort miteinander zu vernetzen, um langfristig Erfolg zu haben. Sie fragen sich sicher, wie man das macht.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist Öffentlichkeitsarbeit: Presseinformationen, Wettbewerbe, Informationsveranstaltungen und -stände auf Festen, Kooperationen zwischen lokalen Unternehmen und Handwerkern – die Möglichkeiten sind vielfältig. Die Bürger erkennen, was sie ändern und wie sie selbst dazu beitragen können, das Klima und ihren eigenen Geldbeutel zu schonen. Langfristiges Ziel: den Nutzen klarzumachen und die Akzeptanz der Klimaschutzmaßnahmen zu erhöhen.

Wir haben ein paar erste Ideen für Sie zusammengestellt.

  • Richten Sie an zentralen Stellen Ihrer Gemeinde – beispielsweise im Bürgeramt oder auf dem Kfz-Amt – eine Informationsstelle ein, in der Sie Broschüren und Informationsangebote auslegen.
  • Veranstalten Sie einen kommunenweiten Tag der offenen Tür mit den Gewerken vor Ort, um interessierte Bürgerinnen und Bürger ganz praktisch von den Vorzügen zu überzeugen.
  • Informationsabende, an denen ein Architekt, ein Heizungsbauer und ein Ingenieur gemeinsam Rede und Antwort zum Thema energieeffizientes Bauen stehen, sind heiß begehrt: Wo sonst kann man seine persönlichen Fragen zu einem so komplexen Thema so zielgenau stellen?
  • Warum nicht einfach mal einen Klima- oder Energiestammtisch einrichten? Oft sind solche niedrigschwelligen Angebote ein Eisbrecher für Unentschlossene.
  • Energieberatungsstellen für Hauseigentümer und Mieter, Beratungsinitiativen zu Gebäudesanierung und erneuerbaren Energien bieten die Möglichkeit, über das ganze Jahr hinweg als Anlaufstelle zu dienen.
  • Initiieren Sie Aktionswochen zu diversen Themen wie zum Beispiel nachhaltige Mobilität oder Energiesparen.
  • Rufen Sie Familien mit Kindern auf, am Power Pact der dena teilzunehmen. Die Idee: Jugendliche werden zu Hause zum Energiemanager und stoppen unnötigen Energieverbrauch. Als Belohnung erhalten sie die Hälfte der eingesparten Stromkosten als zusätzliches Taschengeld.
  • Verlosen Sie im Rahmen eines Wettbewerbs Energieberatungen für Haushalte oder einen Heizungscheck.