Sie sind hier:
  1. Startseite ›
  2. Praxishilfen ›
  3. Werkzeuge zum Energiemanagement

Werkzeuge und Arbeitshilfen des dena Energie- und Klimaschutzmanagementsystems

Analog zu den Schritten in der Opens internal link in current windowBroschüre "Energie- und Klimaschutzmanagement: Der Schlüssel zu mehr Energieeffizienz in Kommunen." finden Sie hier Werkzeuge und Arbeitshilfen, die in den Opens internal link in current windowdena-Musterkommunen erfolgreich getestet wurden. Diese Dokumente werden kontinuierlich weiterentwickelt und kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Passend zu den Schritten des Energie- und Klimaschutzmanagements wurden praxisnahe Arbeitshilfen und Werkzeuge erstellt, um Kommunen bei der Umsetzung des Systems und der Maßnahmen zu unterstützen.

Eine Sammlung aller Werkzeuge aus allen 6 Schritten des dena-EKM finden Sie hier in einer "ZIP-Datei" (ca.20 MB) zusammengefasst.

Zertifizierung

Mit der Anwendung der Arbeitshilfen und Werkzeuge schaffen Sie erste Grundlagen für die spätere Opens internal link in current windowZertifizierung. Allein aus der Nutzung der vorliegenden Dokumente besteht jedoch kein Anrecht auf eine Zertifizierung oder die Führung der Titel "dena-Energieeffiziente Kommune" oder "dena-Musterkommune". Die Nutzung der Arbeitshilfen und Werkzeuge ist dabei keine Voraussetzung für die Erlangung der Zertifizierung.

Nutzungsrechte

Sie können alle Arbeitshilfen und Werkzeuge für Ihre Arbeit verwenden und auf Ihre Bedürfnisse hin anpassen. Bitte benennen Sie bei der Nutzung die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) als Urheber bzw. im Falle von Änderungen „erstellt auf Grundlage von Arbeitshilfen/ Werkzeugen der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena)“.

Haftungsausschluss

Die dena übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Arbeitshilfen und Werkzeuge. Dies betrifft insbesondere auch die Berechnungsergebnisse, die mit den zur Verfügung gestellten Berechnungshilfen erzielt werden. Mit der Nutzung der Arbeitshilfen und Werkzeuge kann die Kommune keine Rechte gegenüber der dena ableiten, insbesondere sind hieraus abgeleitete Haftungsansprüche ausgeschlossen. Der Haftungsausschluss betrifft insbesondere auch die Erreichung von Energie- bzw. Kosteneinsparungen.