26. - 27.06.2019

11. Branchentag Windenergie NRW

Am 26. und 27. Juni 2019 treffen sich Fachexperten, Wirtschaftsvertreter, Verbände und Forschungsinstitutionen zum 11. Branchentag Windenergie NRW in Köln. Mehr als 100 Referenten und über 400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden an beiden Tagen aktuelle Branchenthemen diskutieren. Die EnergieAgentur.NRW ist auch vertreten.

Grußwort des Schirmherrn

Deutschland und gerade auch Nordrhein-Westfalen stehen im Zentrum der Energiewende. Wir sind das erste und bisher einzige Industrieland, das zukünftig sein System trotz hohem Energiebedarf ohne Kernenergie und Kohlekraft betreiben will und zunehmend auf Erneuerbare Energien umstellen wird, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Das ist eine sehr große, gesamtgesellschaftliche Herausforderung – besonders für das führende Industrie- und Energieland und zugleich bevölkerungsreichste Bundesland.

Wir können und wollen die Energiewende positiv und zukunftsgerichtet gestalten. Dazu muss ein Rahmen geschaffen werden, in dem sich alle Akteure – auch die Bürgerinnen und Bürger – wiederfinden können. Für die Neujustierung der Energiewende benötigen wir somit ein ganzes Maßnahmenbündel auf Bundes- und Landesebene.

Auf Bundesebene müssen zentrale Punkte weiterverfolgt werden, um den Ausbau der Erneuerbaren Energien kosteneffizient, marktorientiert und netzsynchron voranzubringen. Für uns ist klar, dass die Akzeptanz für den Ausbau der Netze sowie der Windenergie entscheidend für das Gelingen der Energiewende ist. Mit der Änderung des Windenergie-Erlasses, des Landesentwicklungsplans Nordrhein-Westfalen sowie bundesgesetzlicher Regelungen haben wir dazu wichtige Beiträge geleistet.

Im Hinblick auf die zukünftige Energieversorgung, die gewohnt sicher und bezahlbar sein soll und muss, sind aus unserer Sicht stärkere Anreize für eine Sektorenkopplung, die Förderung dezentraler urbaner Energielösungen, die Schaffung von angemessenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für gesicherte Leistung sowie die Förderung einer marktorientierten Flexibilisierung bei Angebot und Nachfrage maßgeblich.

Bereits in der Vergangenheit hat die Windenergiebranche gezeigt, dass sie sich mit rechtlichen, politischen und gesellschaftlichen Änderungen stets selbstbewusst auseinandersetzen und entsprechend anpassen kann. Alleine die technische Entwicklung in den vergangenen 40 Jahren ist beeindruckend und zeugt von der hohen Innovationskraft der Branche.

Vor diesem Hintergrund und aus meinen bisherigen Erfahrungen weiß ich, dass sich die Windenergiebranche in Nordrhein-Westfalen auch den aktuellen Herausforderungen mit Selbstbewusstsein und Innovationskraft stellt und an gemeinsamen Lösungen mitwirkt.

Der 11. Branchentag Windenergie NRW leistet mit seinen Vorträgen und Diskussionen einen wichtigen Beitrag für den Wissens- und Informationstransfer in der Windenergiebranche und ist eine feste Größe im Kalender aller Akteure. Ich wünsche den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine spannende und erfolgreiche Veranstaltung.

Prof. Dr. Andreas Pinkwart,

Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Auch 2019 verspricht der Kongress wieder Themenvielfalt, Kontroversen und Innovationskraft.

Das Programm können Sie unter hier einsehen.