28.08.2019

Internationale Fachkonferenz ”InnovationCity - Blauer Himmel, grüne Stadt”

Die Fachkonferenz bietet die Möglichkeit, praxistaugliche Lösungen mit Fachleuten aus dem Ruhrgebiet, aus Deutschland und international in Bottrop zu diskutieren.

In den Räumlichkeiten der Hochschule Ruhr West (HRW) in Bottrop findet am 28. August 2019 eine international besetzte Fachkonferenz zum klimagerechten Stadtumbau statt. Unter dem Titel „InnovationCity - Blauer Himmel, grüne Stadt“ wollen die Innovation City Management GmbH (ICM) zusammen mit der Stadt Bottrop und der EnergieAgentur.NRW den praxisnahen Erfahrungsaustausch mit Kommunen aus ganz NRW in den Fokus rücken. Mit Hilfe des guten Beispiels „InnovationCity“ sollen Lösungsansätze („Blaupause“) herausgearbeitet werden, die auch andere Kommunen in NRW einsetzen können. Zu den Rednern und Workshop-Leitern gehören neben NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart unter anderem Radmobilitätsexperten aus Kopenhagen, Kampagnenfachleute aus Agenturen und von Greenpeace, erfahrene Berater, Entscheider und Professoren aus Konzernen und Beratungsgesellschaften, Forschung und Politik.

Mit dem Projekt InnovationCity Ruhr ist es NRW gelungen, eine breite, auch internationale Öffentlichkeit auf den Bottroper Transformationsprozess zu lenken: Einladungen der Stadt Bottrop nach China, Japan, in die USA und wie jüngst nach Russland dokumentieren das vielfältige Interesse an der Bottroper Strategie zur „Energiewende von unten“. Diese Kontakte sollen genutzt werden, um neben der Diskussion mit ausgewählten Gästen aus drei Kontinenten, nicht nur die globalen Herausforderungen und Lösungsansätze zu erörtern, sondern auch ganz praxisnah einen Tag lang unter der fachlichen Anleitung von anerkannten Expertinnen und Experten eine austauschbasierte Arbeit in verschiedenen Workshops zum Thema klimagerechter Stadtumbau anzubieten.

Im Rahmen der ganztätigen Tagung werden Vorträge aus Sicht der drei Veranstalter Stadt Bottrop, EnergieAgentur.NRW und Innovation City Management sowie Vertreter der Landesregierung NRW gehalten.
Anschließende Workshops zu vier Themenschwerpunkten

  • Quartiersmanagement
  • Kommunale Energiewende durch Nahwärme und dezentrale Energieversorgung
  • Kommunales Mobilitätsmanagement
  • Kommunikationsformen zur Aktivierung der Bürgerschaft

werden die Veranstaltung komplettieren.