IPH Selzer Ingenieure GmbH

Das Ingenieurbüro IPH Selzer Ingenieure plant und überwacht sämtliche Leistungen der Technischen Gebäudeausrüstung unter innovativen und wirtschaftlichen Aspekten mit dem Schwerpunkt im Bereich der alternativen Energien.

Projekt-Website

Tätigkeit des Unternehmens

Das Ingenieurbüro IPH Selzer Ingenieure GmbH wurde 1994 in Weimar gegründet. 2011 wurde unsere Niederlassung in Frankfurt a.M. eröffnet. Wir planen und überwachen sämtliche Leistungen der Technischen Gebäudeausrüstung unter innovativen und wirtschaftlichen Aspekten mit dem Schwerpunkt im Bereich der alternativen Energien. Wir sind Projektpartner in zahlreichen Forschungsprojekten und haben überzeugende Referenzen in der Beantragung, Durchführung und Umsetzung von Klimaschuztprojekten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Energieeffizienzberatung in der Industrie. Dabei geht es um das Aufzeigen von Energieeinsparpotentialen innerhalb des Unternehmens oder eines ganzen Konzerns, der Emmisionsreduzierung, der technologischen Prozessoptimierung, der Abwärmenutzung, der Speicherung von Energie und den Einsatz neuer Technologien, in Vermindeung mit der Beschaffung von Fördermitteln.

Leistungen

Beratung / Klimaschutzkonzepte / bundesweit

Erstellung von Klimaschutzkonzepten für Kommunen, auch als Projektpartner in Teilbereichen. Unterstützung bei Umsetzung und Planung der Anlagen.

Beratung / Energiekonzepte / bundesweit

Erstellen von Energiekonzeptionen für Gebäude und Stadtteilgebiete und ländliche Regionen mitdem Schwerpunkt des Einsatzes von alternativen Energien bis hin zur autarken Versorgung.

Planung / Fachplanung TGA / bundesweit

Planung und Überwachung sämtlicher Leistungen die die Technische Gebäudeausrüstung umfassen.
Beantragung und Betreuung von Forschungsprojekten. Beantragung von Fördermitteln.

Planung / regionale Energieplanung / bundesweit

Erstellung und Planung von regionalen Energiekonzeptionen bis zur autarken Energieversorgung.

Planung / Versorgungsnetze / bundesweit

Planung und Überwachung von Fernwärmetrassen, Gas,- Wasser,-Regenwasser- und Abwasserleitungen.

Referenzen

Beratung / Klimaschutzkonzepte

Stadt Weimar

Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzeptes Strom, Wärme, Kälte für die Stadt Weimar.

IPH war hier Initiator und verantwortlicher Projektpartner für den Bereich Industrie und Gewerbe, Bestandserfassung, Aufstellung des Maßnahmekataloges. Inhalt war aufbauend auf den vorhandenen Aktivitäten im Bereich Mobilität und Verkehr das integrierte Klimaschutzkonzept "Strom, Wärme, Kälte" zu erstellen. Mit dem Konzept sollen die Vorgaben den Anteil der Erneuerbaren Energien bis 2015 auf 22% des Endenergieverbrauches zu steigern mindestens zu erreichen bzw. überboten werden durch:

  • Erhöhung der Energie- und Versorgungssicherheit
  • Senkung des Energieverbrauchs und Erhöhung der Energieeffizienz
  • Verwirklichung ener dezentralen Energieversorgung Erhöhung des Anteiles der erneuerbaren Energien
  • Ausrichtung der kommunalen Bauleitplanung und Baugenehmigungspraxis
  • Motivierung der Verbraucher Auftraggeber war die Stadt Weimar

Stadt Oberhof

Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Oberhof

Oberhof stellt sich zum Ziel, mit einer intelligenten Lösung im Bereich der Primärenergieerzeugung, der Verknüpfung der einzelnen Wärmegewinne und Verluste und eines intelliegenten Energiemanagementsystems, eines der ersten klimaneutralen Wintersportzentren Europas zu werden. Der Lastausgleich zwischen Abwärmeproduzenten wie z.B. Bobbahn und Skitunnel sowie Wärmenutzern bietet einmalige Chancen, die innerhalb der Konzeption untersucht werden sollen.

Auftraggeber ist die Stadt Oberhof.

Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf

Erstellung eines Teilkonzeptes zum Klimaschutz für die Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf

Die Verwaltungsgemeinschaft hat sich zum Ziel gesetzt einen wesentlichen Beitragzum Umwelt und Klimaschutz beizutragen. Es wurden auf der Grundlage umfassender Bestandserfassungen im Bereich kommunaler Gebäude und im Bereich der Straßenbeleuchtung Möglichkeiten zur Energieeinsparung und CO2-Reduzierung aufgezeigt. Vertragsprüfungen Strom und Wärme waren Umfang des Konzeptes. Aufbau eines Klimaschutzmanagementsystems wurde aufgezeigt zur Möglichkeit eines zentralen Datenzugriffs um Energieeffizienzmaßnahmen schneller zu erkennen und kurzfristig anzupassen.

Auftraggeber war die Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf.

Beratung / Energiekonzepte

EneffStadt

Modellhaftes inerstädtisches Gebiet

Ziel war es innerhalb eines großflächigen Stadtteilgebietes ein innovatives Energieversorgungssystem auf der Basis regenerativer Energien zu schaffen und der Entwicklung eines möglichst autarken Strom- und Nahwärmeversorgungskonzept auf Niedrigtemperaturbasis. Das wird erreicht durch den sinnvollen Einsatz unterschiedlicher Erzeuger einer Gaswärmepumpe, einer KWK-Anlage und einer Photovoltaikanlage. Auftraggeber war die Zöllnerstiftung Weimar.

Wohngebeit CityPark Weimar

Auf einer Fläche von 3 ha im Weimarer Schlachhofviertel, entstehen 300 neue Wohnungen mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 30.000 m². IPH hat eine umfassende energetische Variantenuntersuchung für die Wärme- und Warmwasserversorgung nach VDI 2067 erstellt. Die endgültigen Entscheidungen für die energetische Versorgung werden bis zum Frühjahr 2013 feststehen.

Auftraggeber ist die RIPEG Immobilien GmbH & Co KG Heilbronn.

Wohngebiet Stadtblick Weimar

Entwicklung einer autarken Versorgung für einen Wohnungsstandort in Weimar mit einer Gesamtfläche von 10.000 m², 12 MFH mit 72 Wohneinheiten. Aufbau der Wärme- und Wasserversorgung in 3 dezentrale Gruppen. Die kpl. Versorgung erfolgt über eine Geothermieanlage mit 100 Bohrungen zwischen 55-95 m Tiefe. Auftraggeber war die Wohnungsgenossenschaft Weimar e.G.

Planung / Fachplanung TGA

Industrie

  • Ruhlamat GmbH in Marksuhl
  • VELUX-SIG Sonneborn Bauzubehör-Industriegesellschaft mbH
  • ADAC Hessen Thüringen
  • Polygrat GmbH in Arnstadt
  • Carl-Zeiss Jena GmbH
  • Jenoptik AG Jena
  • Kraftwerk Mannheim
  • LEG Thüringen
  • Fa. Marx-IGT
  • Thüringische Weidmüller GmbH
  • Schott Jena

Planung / regionale Energieplanung

siehe Referenzen Klimaschutzprojekte und Energiekonzepte.

Planung / Versorgungsnetze

siehe Referenzen Klimaschutzprojekte und Energiekonzepte

IPH Selzer Ingenieure GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 38
99425 Weimar
Telefon: +49 (3643) 45 74 08-0
E-Mail: info@iphks.de
 
Ansprechpartner:
Frau Dipl.Ing.(FH) Kathrin Selzer
Geschäftsführer
Telefon: +49 (3643) 457408-0
E-Mail:  selzer@iphweimar.de